Berlin-Reise 24.-27.3.2014

Schwäbischer Albverein – Herrenberg – Berlin-Reise 24.-27.3.2014


Besuch in der Bundeshauptstadt

Gemeinsam mit weiteren Angehörigen anderer Vereine und Organisationen aus dem Kreis Böblingen waren einige Mitglieder des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Herrenberg, zu Gast in Berlin. Zu dieser Reise hatte der Abgeordnete des Wahlkreises Böblingen, Herr Clemens Binninger, eingeladen.

20140327-HW-P1010223-Konzert-in-der-Gedaechtniskirche-Berlin

20140327-HW-P1010236-Blick-in-den-Plenarsaal

20140327-HW-P1010241-der-Bundesadler-im-Plenarsaal

 

Die Tage in der Hauptstadt waren für uns prall gefüllt mit Programmpunkten. Wir besuchten den Deutschen Bundestag (Reichstaggebäude). Dazu hörten wir einen Vortrag zu diesem Gebäude und über die Aufgaben und Arbeit des Parlaments. Außerdem informierten uns die Mitarbeiter aus dem Büro von Herrn Clemens Binninger über ihren Tätigkeitsbereich. Es folgte ein Informationsgespräch im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

20140327-HW-P1010230-KaDeWe-das-beruehmte-Kaufhaus-des-Westens 20140327-HW-P1010247-die-Kuppel-ueber-dem-Plenarsaal

Per Stadtrundfahrt erreichten die Teilnehmer viele Sehenswürdigkeiten. Das beeindruckende Denkmal für die ermordeten Juden Europas und ein individueller Rundgang am Brandenburger Tor, sowie der Besuch der Landesvertretung Baden-Württemberg, waren weitere Höhepunkte der Reise. Bei einem Besuch der Gedächtnisskirche besichtigten wir auch die „Stalingrad-Madonna“. Diese Kohlezeichnung zeigt auf der Rückseite einer russischen Landkarte Maria mit dem Jesuskind. Das Bild ist im Winter 1942 im Kessel von Stalingrad entstanden.

20140327-HW-P1010250-Gruppenbild-auf-der-Terrasse-des-Reichstags

 

Bei einer Führung in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen schilderte ein ehemaliger Häftling (versuchte Republikflucht) in beeindruckenden Worten die Art und Weise der gegenseitigen Bespitzelung in der DDR und die menschenunwürdige Situation in der ehemaligen zentralen Untersuchungs-Haftanstalt der Stasi.

 

(Bericht von Herbert Weber)

 

Letzte Änderung: 02.01.2015