Tageswanderung vom Galgenberg in Tübingen nach Weilheim

Das Alb-Panorama begeistert auch noch erfahrene Wanderführer

Am Sonntag, den 18. Juni 2017 führten unsere Wanderführer Wolfgang Kuttler und Heinz Bauer eine wunderbare Wanderung bei bestem Wetter vom Galgenberg in Richtung Wankheim.

img_2486img_2449

Der Galgenberg ist ein knapp 400 m hohe Erhebung am Rand des Neckartals am Südrand der Tübinger Südstadt. Der Name lässt noch heute erahnen, dass auf diesem Berg die Galgen von Tübingen standen. Vermutlich ist nicht ohne Grund der Bergfriedhof dort angelegt.

Mit Blick zur Achalm in Reutlingen und auf die Schwäbische Alb ging es am Waldrand weiter in Richtung Immenhausen und ins romantische Ehrenbachtal. Nach einem Bergaufstieg erwartete die Wandergruppe auf der Hochebene von Schloss Kreßbach mit seinem neu angelegten Golfplatz bei klarer Sicht eine fantastische Aussicht auf den Albtrauf. Mit seiner Begeisterung für das Panorama riss Wolfgang Kuttler alle Wandergäste mit, sodass die Alb aus jedem Winkel bestaunt wurde.

img_2489img_2464

Nahe des Sees auf einem Grillplatz am Wanderweg setzte sich die Wandergruppe zur gemütlichen Rucksackvesper und genoss die Pause mit Aussicht. Am Heilbrunnen unterwegs stiegen einige Gäste hinab um das kühle Nass zur Erfrischung zu nutzen.

img_2453img_2455

Am Waldrand wanderte man in Richtung Hofgut Eck. Vor dem Hofgut wurde die Abbiegung nach rechts in Richtung Weilheim genommen, wo die Gruppe das Schützenhaus Weilheim erreichte und die Wanderung mit einer Einkehr ausklingen lies.

img_2504 img_2505