Wanderreise 2013 der Nordic-Walking-Gruppe an den Vierwaldstätter See

Schwäbischer Albverein – Herrenberg – Wanderreise 2013 der Nordic-Walking-Gruppe – Vierwaldstätter See

8. – 10. April 2013

20130408-P1000263-Wandergruppe

20130409-Blick von unserem Hotel ueber den See

Die Nordic-Walking-Freunde des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Herrenberg, verlegten ihr Betätigungsfeld für drei Tage vom heimatlichen Schönbuch an den landschaftlich abwechslungsreichen Vierwaldstätter See mitten in einer wunderschönen Bergwelt.

20130408-am 08.04.2013 liegt noch viel Schnee

Der Anreise im bequemen Bus folgte eine kräfteschonende Fahrt mit der RIGI-Zahnradbahn auf den gleichnamigen Berg (ca. 1800 Höhenmeter). Mit Stockeinsatz meisterte die Wandergruppe den Weg zum Gipfel und in der Folge den Abstieg durch die winterliche Landschaft. Die Bahn brachte die Walker dann wieder zum Ausgangspunkt. Einige Ausflügler machten sich am See entlang auf den Weg von Vitznau zu unserem Hotel nach Gersau. Die übrigen Wanderer hatten nach einer abenteuerlichen Gondelfahrt – auf abfallender Wegstrecke – das gleiche Ziel.

20130409-Bergstation-Seelisberg

20130409-Besuch in der Kaeserei Seelisberg

Am nächsten Tag erreichten die Wanderer ihr Ziel per Schiff und Seilbahn. Nach Besichtigung der Käserei in Seelisberg führte der Wanderweg wieder abwärts an den See zur Schiffsanlegestelle Rütli. Nach einer Planänderung besichtigten die Teilnehmer den Ort Brunnen und das Museum der bekannten Schweizer-Messer. Unmittelbar am See erreichten wir auf einem idealen Wanderweg unser Quartier. Der Abend fand seinen Abschluss bei einem Käsefondue, gewürzt durch die Darbietung von zwei Örgeli-Spielern.

20130410-Besuch in der Schnapsbrennerei in Lauerz

20130410-Kloster-Einsiedel

20130410-P1000399-RheinfallSchaffhausen

Die Heimreise am dritten Tag war aufgelockert durch mehrere angenehme Fahrt-Unterbrechungen. Beim Besuch der berühmtesten Schweizer Schokoladenfabrik und einer Schaubrennerei fanden verschiedene Wünsche ihre Erfüllung. Gründung und Werdegang von Kirche und Stiftsbibliothek in Einsiedel wurde uns bei einer interessanten Führung vermittelt. Eine kurze Wanderung auf dem Holzsteg zwischen Pfäffikon und Rapperswil war eine gerne genutzte Abwechslung. Mit der aufsteigenden Gischt des Rheinfalls bei Schaffhausen hatte diese Ausfahrt seinen letzten abwechslungsreichen Zwischenstopp erreicht.

(Bericht von Herbert Weber)

 

Letzte Änderung: 03.01.2015